Republik Zentralafrika

Urs und Mical Brunner sind zur Zeit in der Schweiz.

Am 2. Mai ist Enoch TAGBA in Bangui gestorben. Er hat jahrelang zusammen mit seiner Frau als geistliches Vorbild und Pastor in verschiedenen Elim-Gemeinden gedient. 2011 – 2015 war er der Präsident des Gemeindeverbandes Elim, in dieser Funktion besuchte er im Herbst 2012 auch die Schweizer SPM-Gemeinden unter anderem auch Schaffhausen . In den letzten Monaten hat sich sein Gesundheitszustand verschlechtert. Wir wünschen seiner Frau Agathe und der ganzen Familie göttlichen Trost.

Die Situation in der RCA ist immernoch sehr schwierig, besonders in der Basse Kotto unserem Einsatzgebiet ist die Zerstörung sehr gross. (Siehe Bilder vom Dez. 17 unten)

 

Unter diesen Links können Informationen über die aktuelle Situation in der Republik Zentralafrika heruntergeladen werden.

 Rundbrief 35 Mai 2018 von Markus und Esther Ramseier aus Bangui

 

Übersicht

Tätigkeit

Missionswerk

Ziele

Begleiten der Nationalen Bewegung, UEEE, mit 450 Kirchgemeinden in der Zentrafrikanischen Republik

Soziale Projekte:

  • Krankenstationen
  • Schulen
  • Handwerkerausbildung
  • Landwirtschaft

 

Schweizerische Pfingtsmission SPM

Zusammenarbeit UEEE und SPM:

  • Ausbildung von Leitern und Gemeindebau
  • Evangelisation und Gemeindebau
  • Diakonische Dienste und soziale Entwicklung
Eindrücke der Reise von Pastor Nicolas Guerekoyame. Er reiste vor Weihnachten von Bangui nach Mobaye

Zerstörte Kirche von Pavica
Zerstörte Häuser in Mobaye

 

 

 

Vergleich Zentralafrika - Schweiz

Vergleichswert

Zentralafrika

Schweiz

Fläche

622'984 km2

41'290 km2

Einwohner

Knapp 4'000'000

7'925'517

Geburtsrate

36.13 Geburten pro 1000 Einwohner

10.40 Geburten pro 1000 Einwohner

Kindersterblichkeit

97.17 Todesfälle pro 1000 Geburten

3.90 Todesfälle pro 1000 Geburten

Lebenserwartung

<40 Jahre

81 Jahre

Zentralafrika

Hauptstadt: Bangui

Religionen:

  • Einheimische Religionen (10%)
  • Protestanten (40%)
  • Katholiken (35%)
  • Islam (15%)

   

Informationen

Wer mehr über die Arbeit von Familie Brunner erfahren möchte, darf sich gerne bei ihnen melden um mehr Infos zu erhalten.

hier möglich